Mittwoch, 15. Juni 2016

Fehler mit gemounteten Google Drives

Die Erfahrung zeigt, dass ein mit google-drive-ocamlfuse gemountetes Drive bislang nicht wirklich gut nutzbar ist. Solange man das Google Drive nur als Ablage für verschlüsselte Owncloud-Files verwendet, funktioniert das einigermaßen, solange man bei der Performance mal ein Auge zudrückt. Aber wenn es an den Versuch geht, ein Drive zu evakuieren oder normale Dateioperationen auszuführen, offenbaren sich die Probleme:

apache@oc:/var/ocd/googledrive1$ cp /var/log/httpd/access_log .
cp: failed to close './access_log': Device or resource busy
apache@oc:/var/ocd/googledrive1$


Das ist blöd. Mit rsync funktioniert es auch nicht. Wenn man also versucht, das vorher eingerichtete mhddfs-Konstrukt mit 2 Google Drives zu verkleinern, indem man alles auf ein Drive verschiebt, wird man scheitern.

Aber Owncloud bietet einem User die Möglichkeit, Google Drives direkt als externen Storage unter den persönlichen Einstellungen einzubinden.

Wunderbar, dachte ich. Sobald ich aber (mit Version 8.2.5 und 9.0.2) die Verschlüsselung für den externen Storage einschaltete, konnte ich die Dateien nicht mehr herunterladen. Im Browser wurden sie zwar noch angezeigt, öffnen konnte ich sie aber nicht mehr. Ohne serverseitige Verschlüsselung klappte das, aber wer will schon seine Files unverschlüsselt extern lagern?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen